Archiv der Kategorie: Dassmann, Markus

#118: MOJAM zum zwoten!

Standard

Jaaa – wieder kein Druckfehler: der Auftritt von MOJAM Ende Mai war fantastisch – aber schlecht besucht. Das Wetter war einfach zu gut und der Termin zu ungewohnt, oder was weiß ich. Darum kommen sie im November ein zweites Mal zu uns:

MOJAM

Wenn sich fünf außergewöhnliche Musiker über 10 Jahre lang zusammenfinden, um vollkommen frei zu jammen, dann wird dieser Enthusiasmus mit spannender Musik belohnt.
Sonst auf jeweils eigenen musikalischen Pfaden unterwegs, finden sich die MOJAM Bandmitglieder zusammen, um Musik live und aus dem Moment heraus entstehen zu lassen. Unverständlichen Free Jazz und das übliche Sessiongedudel haben die vier längst hinter sich gelassen. Schubladen? Schwierig, aber es könnte vielleicht „Isaac Hayes meets The Doors“, oder  „From Dusk till MOJAM“ darauf stehen.
Überprüfen kann man das auf dem aktuellen Longplayer  „MOJAM – Lovebox“ (www.kawomusic.com ) und besonders live.

Den Zuhörer erwarten groovende und pulsierende Improvisationen, Sounds von zum Teil filmischer Breite und Bilderfülle.

Mojam

MoJam – 2013 im Aufzug (?)

Lineup:

  • Bruno Schröder: Percussion
  • Peter Heines: Keyboards
  • Markus Dassmann: Guitar
  • Jochen Welle: Drums
  • Sten Eicson: Vocals
Advertisements

#114: MOJAM

Standard

Jaaa – kein Druckfehler: wg der vielen Montags-Feiertage legt KvO den Mai- und den Junitermin zusammen und lädt ausnahmsweise zum letzten Montag im Mai ein:

MOJAM

Wenn sich fünf außergewöhnliche Musiker über 10 Jahre lang zusammenfinden, um vollkommen frei zu jammen, dann wird dieser Enthusiasmus mit spannender Musik belohnt.
Sonst auf jeweils eigenen musikalischen Pfaden unterwegs, finden sich die MOJAM Bandmitglieder zusammen, um Musik live und aus dem Moment heraus entstehen zu lassen. Unverständlichen Free Jazz und das übliche Sessiongedudel haben die vier längst hinter sich gelassen. Schubladen? Schwierig, aber es könnte vielleicht „Isaac Hayes meets The Doors“, oder  „From Dusk till MOJAM“ darauf stehen.
Überprüfen kann man das auf dem aktuellen Longplayer  „MOJAM – Lovebox“ (www.kawomusic.com ) und besonders live.

Den Zuhörer erwarten groovende und pulsierende Improvisationen, Sounds von zum Teil filmischer Breite und Bilderfülle.

Mojam

MoJam – 2013 im Aufzug (?)

Lineup:

  • Bruno Schröder: Percussion
  • Peter Heines: Keyboards
  • Markus Dassmann: Guitar
  • Jochen Welle: Drums
  • Sten Eicson: Vocals

#103: Duo M plus Zwei

Standard

Pop- und Jazzstandards instrumental: Dieser musikalischen Herausforderung haben sich die Gitarristen Markus Dassmann und Michael Neumann als Duo M verschrieben. Die Klassiker im charmant-gefälligen Gewand mit einer lockeren Melodieführung haben einen hohen Unterhaltungswert. Kopflastige Improvisationen bleiben außen vor. Die zwei Musiker, beide lange Jahre in verschiedenen Bands und Projekten aktiv, interpretieren die bekannten Kompositionen eher lässig und am Thema orientiert. Normalerweise sorgen zweimal sechs Saiten mit angenehm-jazzigem Ton alleine für den entspannten Hörgenuss mit Wiedererkennungswert. Für die Reihe „kultur_vor_Ort“ haben sich die beiden Saitenkünstler ausnahmsweise mit Schlagzeuger Jochen Welle und Bassist Frank Konrad prominente Verstärkung geholt. Aber auch als Quartett „Duo M plus Zwei“ bleiben die Musiker dem musikalischen Ziel treu: Die Musik kommt spritzig und locker daher. Zuhören macht einfach Spaß, denn viele der Melodien verleiten gleich zum Mitsummen. „Ain´t no sunshine“, „Agua de beber“, „Moondance“, „Sunny“, „Mas que nada“, „Misty“ oder „Cantaloop Island“ sind eben Klassiker, die (fast) jeder kennt. Einen Lieblingssong – oder sogar mehrere – findet wohl jeder.

Diesmal mit Verstärkung: Pop- und Jazzstandards haben Markus Dassmann (li.) und Michael Neumann als Duo M für zwei Gitarren arrangiert. Am 4. April interpretieren sie zusammen mit Schlagzeuger Jochen Welle und Bassist Frank Konrad Klassiker der Musikgeschichte in Instrumental-Versionen.

Diesmal mit Verstärkung: Pop- und Jazzstandards haben Markus Dassmann (li.) und Michael Neumann als Duo M für zwei Gitarren arrangiert. Am 4. April interpretieren sie zusammen mit Schlagzeuger Jochen Welle und Bassist Frank Konrad Klassiker der Musikgeschichte in Instrumental-Versionen.

 

Seit mittlerweile mehr als sechs Jahren sind Markus Dassmann und Michael Neumann als Gitarrenduo unterwegs, spielten unter anderem beim Schauraum, beim X4tel-Fest und regelmäßig im Hot Jazz Club. Jetzt freuen sich beide auf den Auftritt mit ihren hochkarätigen Gästen. Jochen Welle ist einer der meistgefragten Schlagzeuger für Jazz- und Blues, egal ob live oder als Studiomusiker. Bei „kultur_vor_Ort“ gastierte er kürzlich noch mit der Band „Bossanoire“ der Sängerin Nikola Materne. Bassist Frank Konrad ist ein ebenso exzellenter und viel gefragter Musiker für Konzerte und CD-Produktionen. Für den Hot Jazz Club-Auftritt von Gitarren-Größe Scott Henderson sprang er kurzerhand für den erkrankten Jeff Berlin ein! Mehr braucht man eigentlich nicht zu sagen… Bei Duo M plus Zwei zeigt er seine Musikalität in Sachen Jazz und Pop am E-Bass.

Pop- und Jazzstandards interpretiert die Formation „Duo M plus Zwei“ ausschließlich instrumental: Frank Konrad, Jochen Welle, Michael Neumann und Markus Dassmann (v. li.) spielen bei „kultur_vor_Ort“ bekannte Pop- und Jazzstandards.

Pop- und Jazzstandards interpretiert die Formation „Duo M plus Zwei“ ausschließlich instrumental: Frank Konrad, Jochen Welle, Michael Neumann und Markus Dassmann (v. li.) spielen bei „kultur_vor_Ort“ bekannte Pop- und Jazzstandards.