Archiv der Kategorie: Friedenskrug

#119: 2 Chöre: Chornichons + Friday on my mind

Standard

Dieser Montagabend im Friedenskrug steht ganz im Zeichen des A Cappella-Pops. Gleich zwei Chöre der vielseitigen Musikerin und Chorleiterin Rosa Latour präsentieren ihre Programme, tun sich für ein paar Stücke auch mal zusammen und vielleicht bekommt das Publikum ja auch noch Gelegenheit mitzusingen.

Chornichons

…sind ein gemischter, generationenübergreifender Pop- und Jazzchor der Musikschule Wolbeck. Namensgeber ist ein Stück von Nino Ferrer aus den 60er Jahren, das die „Gürkchen“ auf Französisch singen. Ansonsten finden sich hauptsächlich englischsprachige Songs im Repertoire, von Jazzstandards wie „Blue Skies“ über Beatles-Klassiker bis zu neueren Popstücken wie „Follow me“ von Uncle Cracker.

Wenn sich die 20-köpfige Gruppe unter der Leitung von Rosa Latour zur Probe trifft, geht die Freude am Singen eine wunderbare Verbindung mit der Motivation ein und heraus kommt euphorischer, beschwingter A Cappella-Pop.

Friday On My Mind

Friday On My Mind – machen den Montag zum Freitag!

Friday on my mind

…ist ein gemischter Chor, der zum Bad im wohligen Chorklang einlädt! Die 15 Sänger und Sängerinnen unterhalten ihr Publikum mit einem abwechlungsreichen, stimmungsvollen und anspruchsvollen A Cappella-Repertoire, das von Jazzstandards über ältere Pop- und Rocksongs bis hin zu aktuellen Hits reicht, einfallsreich und geschmackvoll arrangiert von Chorleiterin Rosa Latour.

Dabei geht es mal gefühlvoll und sensibel zu, dann wieder groovig oder humorvoll, immer aber vermittelt sich dem Publikum der Spaß den die Sänger und Sängerinnen haben.

In diesem Jahr hat „Friday on my mind“ einige bereichernde Live-Erfahrungen bei Konzerten mit den Sechszylindern, Carsten Höfer und dem Uni-Popchor Osnabrück gesammelt und dabei gezeigt, dass sie sich auch auf größeren Bühnen bestens zu präsentieren wissen.

Advertisements

#117: Die Lieferanten

Standard

„Die Lieferanten“ sind Dienstleister aus Liebe für und zur Musik aus Münster. Ein ökonomisches Paradoxon, da nicht rentabel, aber sehr schön zu haben. Vor allem für die vierköpfige Belegschaft, die mit Leidenschaft, aber ohne festen Dienstplan von Ohr zu Ohr zieht. Ganz nach ihren großen Leitprinzipien Verspieltheit und Verausgabung schaffen es die Popmusiker in kürzester Zeit Fragen und Begeisterung auf- und hervorzubringen. Bei ihren Lieferungen wissen sie am Kreuz Pop/Indie/Funk zwar nie genau, welche Ausfahrt sie nehmen sollen. Letztlich erreichen diese aber stets ihr Ziel.

Die Lieferanten

Die Lieferanten machen gerade Pause.

#116: Tomi Basso’s Blues&Soul Trio

Standard

Das Super-Trio im Friedenskrug Münster! Das Beste von Blues&Soul, serviert von und mit:

Friedemann Kühn (Schlagzeug, Perc.)

Der in Münster lebende Friedemann Kühn studierte Jazz-Drums am Conservatorium Hogeschool Enschede (NL). Dieses Studium schloss er als Bachelor Of Music ab. Darüber hinaus absolvierte er den Kontaktstudiengang Popularmusik an der Musikhochschule Hamburg mit Bravour.

Friedemann Kühn (dr, perc)

Friedemann Kühn (dr, perc)

Als Diplom Musikpädagoge mit dem Schwerpunkt Jazz, Latin und Blues ist Kühn als Dozent für Schlagzeug und Percussion, u.a. mit Lehrauftrag an der “Westf. Schule für Musik” in Münster, sowie an der “Städtischen Musikschule” in Hamm tätig. Friedemann Kühn ist „Member of the VIC FIRTH Eduction Team“.
Zahlreiche Auftritte und Tourneen mit den verschiedenen Jazz-, Blues- & Big Band -Formationen führten ihn nach Polen, Tschechien, Frankreich, Niederlande, Italien, Spanien, England, Tunesien und in die USA.

Wolfgang „Hilly“ Hillmann (g)

Wolfgang „Hilly“ Hillmann (g)

Wolfgang „Hilly“ Hillmann (Gitarre, Bass, Voc.)

Seine musikalischen Erfahrungen sammelte er in unzähligen Jahren in verschiedenen Bands u.a. auf zahlreichen Jam-Sessions mit internationalen Künstlern, wie z.B. Bernhard Allison, Ana Popovic, Larry Ganer, Angela Brown u.v.m.

Tomi Basso (Vocals, Bass, Gitarre)

Tomi Basso wurde 1959 in Dülmen, Westf. (in der Nähe des Merfelder Bruchs) als eines von sieben Wildpferden geboren.
Gründer der bekannten Deutsch-Rock Band GRUNDSTEIN. Seit den 70er Jahren bis heute ist er Musiker in verschiedenen Bands und Projekten und Solo unterwegs.
Er stand im Vorprogramm auf Bühne mit: Joe Cocker, Gianna Nanini, Grobschnitt, Guru Guru, Rainbirds, Extrabreit, Hammerfall, BAP, Wolf Maahn & die Deserteure, The Lords, Message, Wolf Biermann, Hannes Wader, Udo Lindenberg, Vitesse, Herman Brood, Novalis, U2, Birth Control, Climax Blues Band, Eloy, Herbert Grönemeyer und Heinz Rudolf Kunze — um nur einige zu nennen.

Tomi Basso (voc, b, g)

Tomi Basso (voc, b, g)

Seit 1986 ist er als Musikpädagoge und Dozent sowie Bandcoach im Kreativ-Haus in der Jugendkunstschule und in der Weiterbildung in Münster tätig. Er unterrichtet in den Bereichen: Akustische-Gitarre, E-Gitarre, E-Bass, Schlagzeug, Percussion, Gesang, Bandcoaching, Rhythmik- und Harmonie-Lehre sowie Musikgeschichte und bildet junge Musikstudenten für Prüfungen, z.B. Jugend-Musiziert aus. Er ist Begründer der seit 1987 regelmäßig stattfindenden Jugendförderungs- und Talentschmiede, JKS-Riff-Raff Festival.